Podiumsdiskussion zum Thema „Fake News, Trolle und Social Bots“

Am 27. April 2017 lädt die Stiftung Ettersberg (Europäische Diktaturforschung und Aufarbeitung der SED-Diktatur) zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Fake-News, Trolle, Social Bots – Gefahr für die Demokratie?“ ein. Vor dem Hintergrund der anstehenden Bundestagswahl stehen die Fragen im Zentrum, wie Nutzer kritisch mit Inhalten in sozialen Medien umgehen können und inwiefern Social Bots, Trolle oder Desinformationskampagnen die politische Meinungsbildung beeinflussen.

Neben Prof. Dr. Thorsten Quandt (Projekt PropStop) nehmen der Thüringer Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linkspartei), Elmar Theveßen vom ZDF sowie Carline Mohr von Spiegel Online an der Diskussion teil. Die Moderation übernimmt Andreas Postel, Landesstudioleiter des ZDF Thüringen.

Über die Stiftung Ettersberg
Link zur Ankündigung in der Thüringer Allgemeinen